[Lug-myk-talk] Neuer 2.Hand-PC

Florian Knodt f.knodt
Mi Jun 16 09:27:26 CEST 2010


Hallo,

Am 15.06.2010 15:31, schrieb Dirk Weber:
> cpu family      : 15
> model           : 4
> flags           : ...pni...

W?re ein Pentium 4 mit Prescott-Kern

> Ich habe bislang noch keinen PC mit Hyper-Threading mein Eigen nennen k?nnen, 
> bewirkt dieses, dass zwei Prozessoren erkannt werden, wo doch nur einer 
> vorhanden ist?

Richtig, HT zeigt sich als zwei Prozessoren

Stark vereinfacht: Aktuelle(re) CPUs sind wesentlich schneller als z.B.
der Arbeitsspeicher eines Rechners, dadurch entstehen Situationen, in
denen der Prozessor auf Daten aus dem RAM warten muss. Bei einem System
ohne HT h?lt der komplette Prozessor an diesem Punkt an bis die n?tigen
Daten aus dem RAM geladen wurden. Bei HT hat der Rechner - wie du
gesehen hast - zwei virtuelle Prozessoren. Das Betriebssystem verteilt
in diesem Fall die Aufgaben auf beide (virtuelle) CPUs, in der
Wirklichkeit werden die Aufgaben auf der echten CPU abwechselnd
bearbeitet. Tritt bei der Aufgabe eines virtuellen Prozessors nun die
oben genannte Situation ein, kann statt tatenlos zu warten in dieser
Zeit die zweite Aufgabe ihre Berechnungen durchf?hren.

> Und wie kann ich jetzt erkennen, welche Pentium4-Variante ich da an Bord habe?

Ich nutze da aus Gewohnheitsgr?nden /proc/cpuinfo und als Liste f?r
Details die Gentoo-Wiki:
http://en.gentoo-wiki.com/wiki/Safe_Cflags/Intel#Pentium_4

Florian

-------------- next part --------------
A non-text attachment was scrubbed...
Name: signature.asc
Type: application/pgp-signature
Size: 262 bytes
Desc: OpenPGP digital signature
Url : http://lists.lug-myk.de/pipermail/lug-talk/attachments/20100616/c85e01aa/attachment.pgp 



Mehr Informationen über die Mailingliste lug-talk